Immer mehr Unternehmen in Deutschland wollen ihren Ökostrom direkt vom Hersteller beziehen. Leider stagniert aber der Ausbau und so übertrifft die Nachfrage das Angebot.

Auch wir haben festgestellt, dass die Nachfrage nach Direktlieferverträgen f...

mehr ...

Wien Energie, der Versorger der österreichischen Hauptstadt, hat in einer kleinen Marktgemeinde vor Wien einen Solarpark errichtet. Dieser liefert nicht nur grünen Strom, er dient auch als Forschungsobjekt. Untersucht wird, wie sich die Biodiversität in ...

mehr ...

Die repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des BSW Solar ist eindeutig: 73 Prozent der über 2.000 Befragten gaben an, dass die Klimapolitik für die eigene Wahlentscheidung aus heutiger Sicht sehr wichtig oder wichtig wer...

mehr ...

Es ist eine Premiere: In diesem Jahr war in Deutschland mehr als die Hälfte des Stroms im Netz grün. Zu verdanken haben wir das dem weiteren Zubau bei der Windkraft und der Photovoltaik. Ein besonders windreicher Februar hat ebenfalls seinen Beitrag dazu ...

mehr ...

Die Erneuerbaren Energien werden für Investoren immer anziehender. Vor allem institutionelle Großanleger suchen nach grünen Projekten, in die sie investieren können. Immer stärker in den Fokus rücken dabei Investments, die auf eine langfristige Lösun...

mehr ...

Der sogenannte World Energy Outlook der Internationalen Energieagentur (IEA) prognostiziert, dass die Solarstromerzeugung in den nächsten Jahren schneller wachsen wird als alle anderen Technologien.

Bis zum Jahr 2030 wird der Solarstrommarkt vorauss...

mehr ...

Genauso wie die Corona-Krise erfordert auch die Klimakrise drastische Maßnahmen. Da die Auswirkungen des Klimawandels für uns Mitteleuropäer häufig nicht so greifbar sind, scheint diese Krise auch nicht so akut.

Die Folgen der Pandemie waren für...

mehr ...

Der so genannte Erdüberlastungstag war in diesem Jahr am 22. August. Bis zu diesem Datum haben wir Menschen wieder einmal die Belastungsgrenze der Umwelt überschritten. Wir haben mehr natürliche Ressourcen verbraucht und Schadstoffe produziert, als es er...

mehr ...

Sollte der Ausbau der Solarenergie nicht schneller als bisher vorangehen, wird es schon 2023 eine Stromlücke von 46 TWh geben. Dies geht aus einem Bericht des Bundesverband Solarwirtschaft hervor.

Sollen die Kohlekraftwerke wie geplant schließen un...

mehr ...

Wahrscheinlich war am 20. Juni der Tag, bis zu dem rein rechnerisch die Vollversorgung mit dem im laufenden Jahr erzeugten Strom aus Erneuerbaren möglich war.

Bei einem Grünstromanteil von 47,3 Prozent der in Deutschland erzeugten Elektrizität wir...

mehr ...